Termine Vorträge 2021

12.07.2021

 "EigenSinn macht stark - Lob des Ungehorsams"
  Vortrag - Dr. Mathias Jung
04.10.2021

"Lichtquelle statt Sparflamme"
  Vortrag - Bernd Wobser
18.10.2021   Vortrag - Dr. Mathias Jung
  "Lebenskunst für Einsteiger"
  Vortrag - Bernd Wobser
n.a.

"Zielklarheit und Entschlusskraft"
  Vortrag - Bernd Wobser
n.a.

"Denken, Planen, Handeln"  
  Vortrag - Bernd Wobser

 

EigenSinn macht stark - Lob des Ungehorsams

Vortrag: Dr. phil. Mathias Jung - 12.07.2021

„Immer nur nett sein“, warnt das Sprichwort, „ist gefährlicher als Kettenrauchen“. Der bekannte Psychotherapeut und Philosoph Dr. Mathias Jung ermutigt am 12. Juli in der Stadthalle in Montabaur zu mehr Eigensinn, einer wundervollen und schöpferischen Kraft, die in uns wohnt. Gemeint ist hier nicht etwa Dickköpfigkeit und Sturheit, sondern die Fähigkeit, seine ganz persönliche Meinung oder Haltung einzunehmen. Aus der eigenen, selbstbestimmten Mitte zu agieren: das richtet auf, macht stark und mutig! So entstehen lebendige Begegnungen mit Menschen, die zu immer neuen Erkenntnissen führen können.
Der Förderverein Kultur im A.K.T. e.V. lädt alle Menschen, die Lust auf mehr Eigensinn haben, zu dieser kostenfreien Veranstaltung ein!
Wir freuen uns riesig auf ein Wiedersehen und auf einen lustvoll-inspirierenden Abend.

Termin:

12. Juli 2021, 19.30 Uhr

Eintritt:

Kostenfrei. Eine Kultur-Spende willkommen

Einlass:

18.45 Uhr

Ort:

Stadthalle Haus Mons Tabor, Koblenzer Str. 2, 56410 Montabaur

Die Veranstaltung findet im großen Saal der Stadthalle Montabaur - mit Corona- bedingtem Abstand - statt. Die Teilnahmezahl ist auf 80 Personen begrenzt. Die aktuellen Bestimmungen (Erfassung pers. Daten, genesen, geimpft oder frisch getestet) erfordern mehr Zeit. Daher freuen wir uns über rechtzeitige Ankunft um spätestens 18:45 Uhr (Beginn des Vortrages 19:30 Uhr). Reservierungen nur und ausschließlich für Mitglieder des Fördervereins.

Lichtquelle statt Sparflamme

Vortrag: Bernd Wobser - 04.10.2021

Lebenserotik durch Humor. Wie wir unser Licht mit mehr Humor und Lebensfreude leuchte lassen können, statt mit angezogener Handbremse auf Sparflamme zu leben.